» Chronik

Seit mehr als 120 Jahren besteht nun der Oberösterreichische Landestierschutzverein. Alles über die Ereignisse von damals bis heute lesen Sie hier.

Der Verein besteht seit 1885 und war zu Beginn eine Vereinigung von Tierfreunden, die sich mit Tierschutz beschäftigten, jedoch noch kein Tierheim hatten. In der damaligen Zeit wurden beispielsweise Hunde geschützt, die als Fuhrwerktiere eingesetzt wurden und die meist in furchtbaren Zuständen und Bedingungen arbeiten mussten. Mit der Zeit kam es dann, dass sogenannte Auffangstationen für solch schutzbedürftige Hunde entstanden.

So hat es sich dann entwickelt, dass schließlich ein Tierheim in Linz entstanden ist. Das erste Tierheim konnte 1937 seiner Bestimmung übergeben werden. In den Kriegsjahren arbeiteten die Tierfreunde im Stillen, die fürchterlichen menschlichen Tragödien überschatten die Leiden der Tiere. 1945 bestellte der Landeshauptmann Prof. Eugen Dichtl zum Leiter des 1885 gegründeten "OÖ LTV" und 1953 beschließt der OÖ Landtag das "Gesetz zum Schutz der Tiere gegen Quälerei" (Tierschutzgesetz).

1954 bot die Stadt Linz dem "OÖ LTV" ein Grundstück in Margarethen zum Bau eines neuen Tierheimes an. Mit Hilfe zahlreicher Spender, durch viele Aktionen tierliebender Mitmenschen konnte dieses im Juni 1958 endlich in Betrieb gehen. Mehr als 20 Jahre lang nützte der "OÖ LTV" das Tierheim in St. Margarethen. Doch immer akuter wurde die Raumnot und die Zahl der Heiminsassen stieg immer mehr.

1976 hinterlässt die große Tierliebhaberin, Frau Armida Kössler, dem Landestierschutzverein ein beträchtliches Erbe in Form mehrerer Häuser. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Liegenschaften konnte der Landestierschutzverein 1980 Grundstücke an der Mostnystraße ankaufen.

1982 erfolgt nach Planung u. Finanzierungssicherung der Spatenstich für unser heutiges Tierheim.
 

Am 10. Mai 1985 konnte ein damals allen Erfordernissen des Tierschutzvereines und der Tierhygiene entsprechendes Tierheim eröffnet werden.

Doch seit damals sind bereits mehr als 20 Jahre vergangen und unser Tierheim wurde seit dem schon öfters renoviert, beispielsweise die Renovierung des Katzenhauses im Jahre 2003. Außerdem ist seit 2006 nun der Zubau unseres Gruppenhauses für Hunde in Betrieb. Als diese Renovierungen und Umbauarbeiten sind notwendig, um unseren Schützlingen ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten und ihnen eine artgerechte Haltung zu garantieren.