» Happy End für Dreibeinchen Mia


Mia wurde schwer verletzt von der Tierrettung in einem Straßengraben gefunden und sofort ins Linzer Tierheim gebracht! Die diensthabende TÄ Mag. Rathei-Stifter hatte anfangs wenig Hoffnung, da ein Hinterbein komplett "im Eimer" war und eine beginnende Blutvergiftung das ganze nicht einfacher machte. Aber Mia schmuste und schnurrte auch unter schlimmen Schmerzen wie ein Weltmeister und so entschied sich die TÄ doch für eine OP (Amputation des linken Hinterbeins).

Nach 5 Tagen Nachsorge im TH durfte sie dann zu mir zur Pflege. Dass dieser Pflegeplatz zu einem Fixplatz wird, war aber sehr schnell klar! Mia erholte sich sehr gut bei uns, die OP Narbe verheilte schön, aber das andere Bein machte uns Sorgen. Genau am Sprunggelenk war eine große, offene Wunde, die einfach nicht heilen wollte. Nach unzähligen Besuchen beim Tierarzt und einem Homöopathen geschah nach 8 Monaten das Unglaubliche, die Wunde war endlich wieder vollständig geschlossen! Endlich waren die täglichen Verbandwechsel Geschichte.

Mia lebt nun bereits seit 4 Jahren bei uns und ist der beste Beweis dafür, dass auch Katzen mit Handicap eine Chance verdient haben und auch mit 3 Beinen glücklich durchs Leben gehen können.