» Happy End für Atila

Dieser dunkle Jagdhundmischling wurde Mitte Februar gefunden und ins Tierheim Steyr gebracht. Der arme Hund litt schon längere Zeit an einer bereits ausgeprägten Perinealhernie, die ihm besonders beim Stuhlgang arge Probleme machte. Umgehend wurde Atila dem Tierarzt vorgestellt und folglich operiert. Nach dem doch schwierigen Eingriff folgte eine langwierige Abheilungsphase.
Nach seiner Genesung wurde Frau Neulinger auf Atila aufmerksam, unter anderem, weil er obwohl er ein Jagdhund ist, ein so ausgeglichenes Wesen hat und einfach nur dankbar ist, dass ihm geholfen wurde.