» Meerschweinchen

Meerschweinchen kommen ursprünglich aus Südamerika, sie sind Pflanzenfresser und haben eine Lebenserwartung von 5 bis 8 Jahren.
 

Grundbedürfnisse des Meerschweinchens

  • verstecken
  • nagen
  • gerne und viel fressen
  • in Gesellschaft mit anderen Meerschweinchen leben

Haltung

Meerschweinchen sind gesellige aktive Tiere, sie müssen unbedingt paarweise gehalten werden. Tiergerechter ist es, man hält einen kastrierten Bock und mehrere Weibchen in einer möglichst großen gut strukturierten Tierunterkunft. Absolutes Mindestmaß für zwei Meerschweinchen ist eine Käfiggröße von 100 x 60 x 50 cm (LxBxH) .

Kaninchen und Meerschweinchen zusammen zu halten, ist lt. Bundestierschutzgesetz verboten!

Der Käfig soll mit mehreren Ebenen ausgestattet sein, ein Schlafhäuschen und Versteckmöglichkeiten für alle Tiere anbieten und er muss trocken und frei von Zugluft in einer Höhe von 60 cm aufgestellt werden. Als Einstreu nimmt man am besten Stroh oder staubfreie Sägespäne. Katzenstreu darf nicht verwendet werden.
Da Meerschweinchen keine feuchte Kälte vertragen, ist eine Außenhaltung nur Haltern mit entsprechenden Kenntnissen vorbehalten. So müssen für drei Tiere 4 m² und für jedes weitere Tier 1 m² mehr gerechnet werden. Witterungsfreie, gut isolierte Rückzugsmöglichkeiten für alle Tiere müssen gegeben sein.


Nahrung

Als Hauptnahrung dient den Meerschweinchen ein gutes Heu, das immer und in ausreichender Menge verfügbar sein muss, da die Tiere tagsüber viele kleine Mahlzeiten zu sich nehmen. Das Heu ist dann gut, wenn es frei von Staub und Schimmelpilzen ist und gut duftet. Dazu erhalten die Nager eine ausgewählte Körnermischung, Grünfutter, Wiesenkräuter sowie Karotten und Äpfel. Zweige von Obstbäumen müssen mindestens 2 x wöchentlich angeboten werden.

Wasser muss frisch und in ausreichender Menge verfügbar sein.


Gesundheit

Da die Zähne der Meerschweinchen ständig nachwachsen, muss stets Material zum Nagen verfügbar sein. In regelmäßigen Abständen muss man sich vergewissern, ob die gleichmäßige Zahnabnutzung gegeben ist, ebenso werden die Krallen kontrolliert.

Für Meerschweinchen ist die Aufnahme von Vitamin C lebensnotwendig, von daher muss immer Obst und Gemüse gegeben werden. Auf Kohl soll verzichtet werden, da dieser Blähungen verursachen kann. Kotfressen ist bei Meerschweinchen normal, hierbei nimmt das Meerschweinchen lebensnotwendige Vitamine auf.


Vermehrung

Da weibliche Meerschweinchen bereits mit 5 Wochen schon geschlechtsreif sein können und der Platz im Gehege schnell viel zu klein wird, ist es unbedingt ratsam Vorsorge zu treffen und die Böckchen rechtzeitig kastrieren zu lassen.


Besondere Überlegungen zur Anschaffung

  • Meerschweinchen sind Gruppentiere, von daher immer mindestens paarweise halten.
  • Heu mit Kräutern ist die Hauptnahrung von Meerschweinchen, deshalb Abklären ob jemand in der Familie an Heuallergie leidet
  • Die Tierunterkunft muss selbstverständlich täglich gesäubert werden.
  • Meerschweinchen vermehren sich sehr rasch, daher rechtzeitig Vorsorge treffen.

Umgang mit Meerschweinchen

Meerschweinchen sollten von klein auf behutsam an das Hochheben gewöhnt werden. Um ein Meerschweinchen hochzuheben, wird es mit einer Hand im Bereich des Brustkorbes leicht umfasst und fixiert, mit der anderen Hand wird es von unten gestützt und hochgehoben.

Damit sich diese Nager bei Ihnen wohlfühlen, sollten Sie als Meerschweinchenhalter geduldig sein und viel Freude am Gestalten und beobachten der Tiere haben.