» Die ersten Tage im neuen Heim

Wir danken sehr herzlich, dass Sie einem unserer Schützlinge ein gutes neues Zuhause schenken. Damit die Eingewöhnung sowohl für Sie als auch für Ihren bellenden Freund eine möglichst entspannte und schöne Zeit wird, möchten wir Ihnen hiermit einige Tipps mit auf den Weg geben:

  • In den ersten Tagen sollten Sie sich besonders viel Zeit nehmen, um Ihrem Hund seine neue Wohnung und dessen Bewohner vertraut zu machen. Sie können schrittweise das alleine bleiben üben und erste Regeln im Zusammenleben aufstellen.
  • Vor der Heimfahrt ist Ihr Hund dankbar für einen kurzen Spaziergang, damit er sich noch lösen kann. Bedenken Sie bei der Heimfahrt auch Stoßzeiten – manche Tiere fahren nicht gerne Auto und zäher Verkehr verursacht zusätzlichen vermeidbaren Stress.
  • Zuhause angekommen sollte der erste Weg wieder in eine Grünfläche führen – die viele Aufregung schlägt bei einigen Hunden auf die Verdauung.
  • Das erste Beschnuppern der neuen Wohnung sollte in ruhiger entspannter Atmosphäre erfolgen. So sehr sich auch Ihre Freunde und Bekannten auf die Bekanntschaft mit Ihrem Hund freuen, in den ersten Tagen sollten Sie ihm noch etwas Ruhe gönnen. Es strömen viele neue Eindrücke auf Ihr Tier ein, die es erst verarbeiten muss. Versuchen Sie, den Alltag möglichst natürlich zu gestalten – schließlich muss sich Ihr Hund an diese Abläufe gewöhnen.
  • In den ersten Tagen sollten Sie Ihren vierbeinigen Gefährten bei Spaziergängen keinesfalls von der Leine lassen. Ihr Hund braucht Zeit, sich auf Sie einzustellen und Vertrauen zu Ihnen aufzubauen.
  • In den ersten Tagen sollten Sie Ihren Hund noch nicht zu lange alleine lassen – beobachten Sie sein Verhalten und steigern Sie die Dauer des alleine seins langsam.
  • Wenn Sie noch Fragen haben oder wir Ihnen mit allgemeinen Tipps und Ratschlägen zur Seite stehen können, erreichen Sie uns gerne unter der Telefonnummer 0732/ 247887.

Wir wünschen Ihnen mit Ihrem Hund viele glückliche gemeinsame Momente und hoffen, Sie werden uns an diesem Glück ein wenig teilhaben lassen. Über Fotos und Berichte freuen wir uns genauso wie über Besuche unserer ehemaligen Schützlinge, die eine tierliebe Familie gefunden haben.